Search

Freitag, 2. April 2021

Orlovsky Consulting GbR: Nachrichten aus IT Bereich April 2021

 Projekt in Schieflage? Rettung kommt aus Brasilien, Bulgarien, oder Bangladesch

Kommentar: Ich stimme zu den Autor von diesen Artikel, die Anforderungen bei Projekten steigern , aber es passiert halt nichts was viele Firmen zur Verzug bringt. Wir müssen als Deutschland stärker mit anderen Länder kommuniziere wenn wir überhaupt was schaffen wollen.

Schwachstellen bei virtuellen Appliances
Kommentar:  Cloud hat unser Leben erleichtert , aber auch komplizierter gemacht, weil wir dann von den jeweiligen Cloud Anbieter stark abhängen und auf deren Sicherheitsvorgehen stützen müssen.

Veränderungsprojekte: Warum der Change oft nicht rundläuft
Kommentar: Ist kein Wunder, warum in Deutschland bei vielen Firmen die Veränderungen sehr schwierig aktuell ablaufen, da ist es sicherlich Hilfreich , dass man externe Unternehmen bei den Veränderungen in eigenen Unternehmen beschäftigt.

Fachkräftemangel bleibt weiter ein großes Problem für den deutschen Mittelstand
Kommentar: Ich behaupte , dass es gibt kein Fachkräftemängel, das Problem nach meiner Meinung viele Firmen verstehen nicht, dass die Deutsche Gesellschaft sich in letzten Jahren sehr stark gesplittet hat und die viele Jüngere und auch ältere Fachkräfte wollen nur als Freiberufler oder Unternehme beauftragt werden, flexibles arbeiten ist angesagt und wird dauerhaft ein Standard in Deutschland bleiben. Die Angst von Firmenbesitzer die Kontrolle über die Projekte zu verlieren ist auch mit dabei, deshalb die verstecken sich mit den schönen Fachkräftemängel Meinung, aber durch die Corona Krise wird es irgendwann nicht lang halten, weil man wird die Vorteile von der Zusammenarbeit mit externen erkennen, vielleicht ein negatives Jahresbilanz wird diese Unternehmen dazu motivieren, es bleibt weiterhin spannend.

Backups! Backups! Backups!
Kommentar: Im März was sehr stürmisch für mich, darüber können Sie auf der offizieller Webseite lesen.
 
Die Zukunft der Qualitätssicherung: Testautomatisierung und KI 
Kommentar: Qualitätssicherung gerät immer in die Enge Rahmenbedingungen, zwar unter Entwicklergemeinde gibt es dafür sehr gutes Verständnis , aber auf der Seiten von Management gibt es noch nicht ausreichende Unterstützung dafür.

Backups , Backups , Backups!!!!

Heutzutage ist alles modern und sehr stabil,

dies behaupten die meisten Hersteller von PC-Hardware Einzelteilen, nun was Ich vorletzte März Woche 2021 erlebt habe , war bestimmt nicht besonders angenehm und produktiv.

In meinem Büro Ich hatte sehr gute Ausstattung und Ich nutze ausschließlich SSD.
Ich war sehr überrascht und verärgert , wenn plötzlich meine SSD Festplatte anfing langsam und mit vielen Betriebssystem Abstürzen zu „arbeiten“.

Natürlich, dank dem Acronis und die Backups, was Ich immer erstelle konnte Ich meine Daten noch retten, aber trotzdem das Problem war, dass SanDisk Dashboard, also Tool was den Zustand von der Platte anzeigt, nichts über die Probleme berichten konnte.

Mir blieb nichts anders als die Platte auszubauen und diese zurück an den Hersteller in Polen abschicken und abwarten , wann die mir einen passenden Ersatz schicken würden.

Gleichzeitig Ich habe mir die SSD von Samsung bestellt und innerhalb von der letzten März Woche über DHL geliefert bekommen.

Die Corona Krise , setzt enormen Stress auf die Geschäftsprozesse , weil wenn man was schnell Bestellen muss , so muss man warten und hoffen , dass die Lieferung klappen würde, für uns den Kleinunternehmen es ist besonders Anspruchsvoll, weil unsere Kunden können nicht eine Woche lang bei kritischen Aufgaben warten und sind stetig auf die Schnelligkeit und die Lieferung von Quellcode angewiesen sind, Ich habe es Geschäft zum Teil weil Dank dem Acer Predator Triton 500 Ich habe meine Entwicklungsumgebung, aber natürlich doppelte Arbeit weil man die letzten Commits der Woche auf der defekten Festplatte hatte.

Logische Frage warum schreibe Ich öffentlich darüber?

Viele IT Beschäftigte arbeiten aktuell von Zuhause und können es kaum trennen , aber die Backups machen muss man Regelmäßig, es ist wie die Hände waschen bei Ärzten denken Sie darüber wie Sie reagieren würden, wenn auf einmal Ihr Rechner nicht mehr richtig funktioniert und es keine Reparatur Dienste gibt  und keine Shops arbeiten (sehr Apokalyptische Szenario) , aber es ist durchaus realistische, Ich habe es zum Teil erlebt und kann sagen es fühlt sich nicht so gut, weil man die Vertraglich vereinbarte Leistungen nicht realisieren konnte und die Arbeit stand still.

Meine Rat, falls Sie keine Backups haben, fangen Sie es an!
Kaufen Sie sich große Festplatte und die Software für die Backups und noch besser kaufen Sie sich zusätzlichen Laptop , wenn was richtig Kaput geht, dann können Sie immer noch die Probleme melden und auch zum Teil Ihre Arbeit weiter machen, Ihre Arbeitgeber wird Ihnen schon die kosten erstatten keine Frage.

Besonders bei Festangestellte Mitarbeitern diese Gedanke fehlschlägt, weil die haben sich auf die Firmenbackup Strategie die ganze Zeit sich verlassen, aber wenn man remote und auch sogar von zu Hause arbeitet , dann nach meiner Meinung es gehört zur guten Sitten sich zusätzlich abzusichern , weil die geleistete Arbeitsstunden nicht mehr wieder zurückzuholen sind und man erzeugt ungewollten Unmut innerhalb von Team , wenn man auf die Ergebnisse von jeweiligen Teammitglied sich verlässt.
Also was ist Ihre Backup Strategie?

Meine Firma und Ich haben davon eine gute lernende Erfahrung gesammelt, trotz diesen Umständen und Problemen Ich wünsche Ihnen sehr gesunde und ruhige Ostern, lassen Sie sich nicht demotivierend wir haben in 2021 noch vieles gutes und positives zu erleben und die Problemen bleiben in der Vergangenheit!

Blog-Archiv

Blog readers favorites